NDM Hannover 2018 Tickets
6. April 2018
Aufsteller der Wasserfreunde Spandau 04.
Landesmeisterschaften Brandenburg mit den Wfr. Spandau 04
16. April 2018
Show all

JEM Zwischenstand – Qualizeiten sind wie Mauern

Sonnele Öztürk beim ISM 2017.

Sonnele Öztürk beim ISM 2017.

Für die Junioren-EM (JEM) 2018 hat sich bisher nur Celine Rieder qualifiziert. Ihre einmal geschwommene Zeit über 1500 F im März reicht (16:37,77 Min), um die geforderte Qualifikationszeit zu unterbieten. In ihren nachfolgenden Wettkämpfen kam sie aber nicht mehr an diese Zeit heran (Stockholm 16:53,72 Min.).
Bei den Sportlern, die bisher am meisten Pech hatten, zählt auch Yara Hierath. Bei zwei Wettkämpfen trat sie in Vor- und Endläufen an, unterschritt dabei einmal die geforderte Zeit, um aber am selben Tag frustriert festzustellen, dass die Zeit zweimal in einer bestimmten Reihenfolge unterboten werden muss.

Die Qualifikationszeiten müssen auf einer 50 m Bahn geschwommen werden, jeweils im Vor- und Endlauf. Was für deutsche Sportler schon aufgrund der Wettkampfauswahl schwer fällt, ist für Sportler in den USA noch um einiges schwerer. Beispiel Jadé Foelske. Da es sehr wenige Wettkämpfe auf 50 m Bahnen gibt, musste sie auf die wenigen Wettkämpfe im Freibad oder außerhalb des Bundesstaates ausweichen. Traditionell werden in der nicht-olympischen Saison in den USA die meisten (größeren) Wettkämpfe auf Yards-Bahnen geschwommen. Jadé wird aber bei den DJM 2018 in Berlin an den Start gehen, dann wieder wahrscheinlich mit der längsten Anreise – aus Atlanta USA. Bei den US-Meisterschaften 2018 im Juli in Irvine, CA, startet sie auch.

Bisher haben nur wenige Sportler, die in den USA leben und trainieren, sich überhaupt für die kommenden Aufgaben in Deutschland oder für Deutschland qualifiziert. Hier eine Auswahl:
Jadé Foelske (qualifiziert für die DJM 2018, z. B. über 400 L, 200 F)
Sonnele Öztürk (qualifiziert für die DM, z. B. über 100 R und 200 R anhand ihrer Ergebnisse vom Dezember 2017);
Marius Kusch (qualifiziert für die DM, 100 S).
Folgende Sportler, die in den USA trainieren, haben sich noch nicht für die DM qualifiziert:
Leonie Kuhlmann, Aliena Schmidtke.

Die Qualifizierungsmöglichkeiten sind noch gegeben:
– bis zum 29.4.2018 für die EM in Glasgow
– bis zum 30.4.2018 für die DJM und Junioren-EM;
– bis zum 1.7.2018 für die DM in Berlin;

Tabelle 1: Sportler mit knapp verpasster JEM Zeiten; Grundlage ist die mind. einmalige Unterschreitung der Qualifikationszeiten

Name Jg Strecke Zeit Datum Info
Anna Elendt 2001 100 B 01:09,31 Jan 18 VL Zeit besser, im FI Zeit nicht erreicht
Emily Feldvoss 2001 200 S (VL) 02:16,96 Jan 18 VL Zeit besser, im FI Zeit nicht erreicht
Hubert Szablowski 2000 100 B 01:03,47 Jan 18 VL Zeit besser, im FI Zeit nicht erreicht
Isabel Gose 2002 200 F 02:01,17 März 18 WK nur mit Entscheidung
Jadé Foelske 2001 200 S 02:16,80 März 18 VL Zeit besser, im FI Zeit nicht erreicht
Katharina Wrede 2002 50 F 00:26,07 Feb. 18 VL Zeit besser, im FI Zeit nicht erreicht
Luca Nik Armbruster 2001 100 S 00:54,13 März 18 VL: 54,34; FI: 54,13
Lucas Matzerath 2000 100 B 01:03,28 Jan 18 VL Zeit besser, im FI Zeit nicht erreicht
Lucas Matzerath 2000 200 B 02:17,85 Jan 18 VL Zeit besser, im FI Zeit nicht erreicht
Lukas Märtens 2001 200 R (VL) 02:02,66 Feb. 2018 VL Zeit besser, im FI Zeit nicht erreicht
Peter Varjasi 2000 100 F 00:50,72 Feb. 18 VL Zeit besser, im FI Zeit nicht erreicht
Rafael Miroslaw 2001 200 F 01:51,41 Jan 18 VL Zeit besser, im FI Zeit nicht erreicht
Rafael Miroslaw 2001 200 F 01:50,99 März 18 VL Zeit besser, im FI Zeit nicht erreicht
Yara Hierath 2002 200 F 02:02,12 März 18 VL Halle/Saale, Finale 2:01,99
Yara Hierath 2002 200 L 02:16,86 März 18 VL Halle/Saale, Finale 2:18,77
Yara Hierath 2002 200 F 02:01,65 Apr 18 Stockholm: VL 2:03,10; FI 2:01,65
Yara Hierath 2002 200 L 02:16,80 Apr 18 Stockholm: VL 2:18,24; FI: 2:16,80

 

Tabelle 2: Sportler, die die JEM-Norm erfüllt haben

Celine Rieder 2001 1500 F 16:37,77 März 18 Qualizeit unterboten, 16.-18.3.2018, Essen