DMS 2. Bundesliga Nord 2018.
2. Bundesliga Nord – Männer der Wfr. 04 auf Platz 1
5. Februar 2018
Timo Jahn (li) zusammen mit seinem Trainer L. Frank (re) im Herbst 2017.
Timo Jahn ist Nachwuchssportler im Februar 2018
13. Februar 2018
Show all

DMS 1. Bundesliga 2018 – Wfr. Spandau 04 auf Platz 5

Alle 4 Sportlerin vertraten die Wfr. Spandau 04 in der DMS 1. Bundesliga 2018 in Essen. (Bild von den DKM 2017).

Alle 4 Sportlerin vertraten die Wfr. Spandau 04 in der DMS 1. Bundesliga 2018 in Essen. (Bild von den DKM 2017).

Das Wochenende am 3./4.2.2018 war DMS-Zeit. In der 1., 2. Bundesliga als auch Landesliga wurde landesweit geschwommen. Die schnellsten Teams versammelten sich in Essen, um den Deutschen Mannschaftsmeister im Schwimmen 2018 zu ermitteln.

Auf einer 25 m Bahn wurden drei Abschnitte geschwommen, zwei am Samstag, einer am Sonntag. Die Frauen der Wfr. Spandau 05 landeten am Ende auf Platz 5 bei 12 teilnehmenden Mannschaften. Die punktbeste Leistung der Wfr. Spandau 04 erzielte Anna Dietterle mit 789 Punkten über 50 m Freistil.
Für die Sportler Celina Schmidt, Torina Öztürk und Joelle Berge waren es die zweiten Mannschaftsmeisterschaften innerhalb von 8 Tagen. Die drei Sportlerin nahmen am 27./28.1.2018 am DMS-J Bundesfinale in Wuppertal teil.

Link: Protokoll gesamt (PDF)

Tabelle 1: Endstand weiblich

Platz Mannschaft Verein Punkte Abstand
1. SV Wurzburg 05 SV Wurzburg 05 28250
2. SG Essen SG Essen 27238 1012
3. SV Nikar Heidelberg SV Nikar Heidelberg 26994 244
4. SG Frankfurt SG Frankfurt 26489 505
5. Wfr. Spandau 04 Wfr. Spandau 04 25864 625
6. SG Dortmund SG Dortmund 25303 561
7. SSG Saar Max Ritter SSG Saar Max Ritter 25230 73
8. 1. Potsdamer SV 1. Potsdamer SV 25134 96
9. SG Neukolln e.V. Berlin SG Neukolln e.V. Berlin 25114 20
10. SC Magdeburg SC Magdeburg 24705 409
11. SV Halle I Saale SV Halle I Saale 24189 516
12. W98 Hannover W98 Hannover 21412 2777

 

Tabelle 2: alle Einzelergebnisse der Frauen der Wfr. Spandau 04

Name Jg Strecke Platz Zeit
Anna-Stephanie Dietterle 1997 100 S 2 01:01,20
Anna-Stephanie Dietterle 1997 100 R 8 01:04,59
Anna-Stephanie Dietterle 1997 50 F 1 00:25,14
Anna-Stephanie Dietterle 1997 100 F 1 00:55,37
Anna-Stephanie Dietterle 1997 200 S 3 02:16,64
Antonia Haupt 1998 400 L 3 04:48,92
Antonia Haupt 1998 100 S 2 01:01,12
Antonia Haupt 1998 200 S 1 02:14,33
Antonia Haupt 1998 200 F 7 02:05,42
Antonia Haupt 1998 200 L 3 02:18,68
Antonia Misiuda 2003 200 R 8 02:22,27
Antonia Misiuda 2003 100 R 11 01:05,96
Antonia Misiuda 2003 400 F 10 04:37,60
Celina Schmidt 2000 200 L 8 02:22,01
Celina Schmidt 2000 100 B 4 01:12,64
Celina Schmidt 2000 400 L 5 04:58,41
Celina Schmidt 2000 200 B 7 02:34,53
Francesca Neubauer 1999 100 B 5 01:10,86
Francesca Neubauer 1999 200 B 2 02:31,85
Francesca Neubauer 1999 200 L 2 02:16,58
Francesca Neubauer 1999 100 S 5 01:03,36
Francesca Neubauer 1999 100 R 5 01:02,08
Jasmin Kroll 2003 200 F 11 02:06,45
Jasmin Kroll 2003 400 F 9 04:25,80
Jasmin Kroll 2003 800 F 7 09:04,20
Jasmin Kroll 2003 50 F 5 00:25,90
Jasmin Kroll 2003 100 F 8 00:57,62
Joelle Berge 2000 200 B 8 02:41,73
Joelle Berge 2000 100 B 11 01:14,84
Liv Schmerbauch 2003 200 R 9 02:20,75
Liv Schmerbauch 2003 400 L 5 04:59,37
Melanie Friese 1996 50 F 6 00:26,25
Melanie Friese 1996 100 F 5 00:56,58
Melanie Friese 1996 200 F 8 02:07,20
Torina Öztürk 2004 800 F 8 09:13,49
Torina Öztürk 2004 400 F 10 04:28,23
Torina Öztürk 2004 200 R 7 02:21,38
Yusra Mardini 1998 200 S 9 02:25,44
Yusra Mardini 1998 800 F 10 09:27,66