Timo Jahn (li) zusammen mit seinem Trainer L. Frank (re) im Herbst 2017.
Timo Jahn ist Nachwuchssportler im Februar 2018
13. Februar 2018
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018 der Abteilung Schwimmen/Wasserball
16. Februar 2018
Show all

Nominierungsrichtlinien 2018 – Versionsvergleich und Konsequenzen

DJM 2016 - Blick auf das Wettkampfbecken in Berlin.

DJM 2016 - Blick auf das Wettkampfbecken in Berlin.

Die Nominierungsrichtlinien wurden im September 2017 und im Januar 2018 veröffentlicht. Einigen Aktiven, Trainern etc. ist aber noch nicht klar, was eigentlich geändert wurde. Die nachfolgende Tabelle gibt darüber Auskunft.

Die wesentlichen Änderungen betreffen:
1. Wegfall des Passus „Berücksichtigung finden ausschließlich Leistungen von international anerkannten Wettkämpfen, die dem Chefbundestrainer bis zum 31.12.2017 per Mail mitgeteilt wurden. Es sind maximal drei Wettkämpfe zu benennen, wobei die Wettkampfkombination Ende April aus den Wettkämpfen Eindhoven und Berlin als ein Wettkampf gilt.“

2. Wegfall des Passus „Einmaliger Zeitnachweis in entsprechendem Vorlauf der Qualifikationswettkämpfe 2018“ unter den Tabellen für die Qualifikationszeiten

3. Anpassung (langsamere Zeiten) für alle Staffeln bei der EM 2018.

Konsequenzen
Weil sich einige Trainer an die Nominierungsrichtlinien 2018 vom 1.9.2017 hielten meldeten sie Wettkämpfe bis zum 31.12.2017 beim DSV an. Nun müssen sie auch an diesen teilnehmen, weil der Meldeschluss einiger Wettkämpfe schon beendet war und/oder Hotelreservierungen etc. nicht stornierbar waren. Laut der neuen Liste wären diese Wettkämpfe nicht mehr notwendig gewesen.

Mit Stand vom 15.2.2018 gibt es noch keine Top 100 Bestenliste. Der erste Sportler, der sich nach den Nominierungsrichtlinien 2018 für die EM 2018 in Glasgow qualifizierte, ist Damian Wierling.

Die Deutschen Meisterschaften vom 19. bis 22.7.2018 spielen für eine Nominierung für die EM und J-EM 2018 keine Rolle.

Offen bleibt, ob das Prinzip „first in, first out“ gilt: wer sich zuerst qualifiziert, fährt mit. Sollten sich mehrere Sportler als aufgeführt für eine Strecke qualifizieren, fährt dann der Sportler mit, der zuerst die Qualizeit unterbot? Oder fahren die „zeitschnellsten“ mit?

Debütanten Norm
Ebenfalls wie 2017 finden sich verminderte Qualizeiten in der Aufstellung. Sie gelten für alle U23 Sportler (Männer und Frauen). Wer genau hinschaut entdeckt den Nebensatz (4.2.1 (6)). Diesen gab es für 2017 noch nicht:
„Die in Tabelle 2) dargestellten U23 Qualifikationszeiten können als „Debütanten Norm“ von Athletinnen und Athleten entsprechenden Alters im Olympiazyklus 2017-2020 bei den Topevents WM 2017, EM 2018 und WM 2019 höchstens in zwei aufeinander folgenden Jahren zum erleichterten Einstieg in die Nationalmannschaft genutzt werden.“

Tabelle: Änderungen der Nominierungsrichtlinien 2018 vom 1.9.2017 und 8.1.2018

Nominierungsrichtlinien 2018

Beckenschwimmen

Herausgegeben am 01.09.2017

 

Nominierungsrichtlinien 2018

Beckenschwimmen

Herausgegeben am 01.09.2017

Geändert am 08.01.2018

OriginaltextOriginaltext und in rot geänderter Passus
Seite 4, Punkt 4.2.1

EM, 3.-9.8.2018, Glasgow

(1) Die Nominierung erfolgt auf Grundlage der Ergebnisse des Nominierungszeitraumes vom 22.1. – 29.4.2018

Seite 4, Punkt 4.2.1

EM, 3.-9.8.2018, Glasgow

(1) Die Nominierung erfolgt auf Grundlage der Ergebnisse des Nominierungszeitraumes vom 22.1. – 29.4.2018.

Gestrichen: Es werden alle Wettkämpfe berücksichtigt, die im genannten Zeitraum auf einer 50m Bahn mit elektronischer Zeiterfassung geschwommen wurden und deren Aufnahme in die DSV-Bestenliste erfolgt ist.

Seite 4

(3) Zur Nominierung für Einzelstrecken können alle Athleten vorgeschlagen werden, die im unter Punkt 4.2.1.(1) terminierten Nominierungszeitraum die Qualifikationszeiten der unten dargestellten Tabellen 1) und/oder 2) erreicht bzw. unterboten haben. Es können pro Einzelstrecke maximal die vier zeitschnellsten Athleten vorgeschlagen werden. Berücksichtigung finden ausschließlich Leistungen von international anerkannten Wettkämpfen, die dem Chefbundestrainer bis zum 31.12.2017 per Mail mitgeteilt wurden. Es sind maximal drei Wettkämpfe zu benennen, wobei die Wettkampfkombination Ende April aus den Wettkämpfen Eindhoven und Berlin als ein Wettkampf gilt.

Seite 4

(3) Zur Nominierung für Einzelstrecken können alle Athleten vorgeschlagen werden, die im unter Punkt 4.2.1.(1) terminierten Nominierungszeitraum die Qualifikationszeiten der unten dargestellten Tabellen 1) und/oder 2) erreicht bzw. unterboten haben. Es können pro Einzelstrecke maximal die vier zeitschnellsten Athleten vorgeschlagen werden.

 

Gestrichen: Berücksichtigung finden ausschließlich Leistungen von international anerkannten Wettkämpfen, die dem Chefbundestrainer bis zum 31.12.2017 per Mail mitgeteilt wurden. Es sind maximal drei Wettkämpfe zu benennen, wobei die Wettkampfkombination Ende April aus den Wettkämpfen Eindhoven und Berlin als ein Wettkampf gilt.

Seite 4

(4) Zur Nominierung für Freistil-Staffelstrecken können die vier zeitschnellsten Athleten aus dem Nominierungszeitraum vorgeschlagen werden, die in Addition ihrer Zeiten minus 1,5 sec die in Tabelle 1) aufgeführten Zeiten erreicht oder unterboten haben. Berücksichtigung finden ausschließlich Leistungen von international anerkannten Wettkämpfen, die dem Chefbundestrainer bis zum 31.12.2017 per Mail mitgeteilt wurden. Es sind maximal drei Wettkämpfe zu benennen, wobei die Wettkampfkombination Ende April aus den Wettkämpfen Eindhoven und Berlin als ein Wettkampf gilt. Über die Besetzung dieser Staffel entscheidet der Chefbundestrainer vor Ort.

 

Seite 4

(4) Zur Nominierung für Freistil-Staffelstrecken können die vier zeitschnellsten Athleten aus dem Nominierungszeitraum vorgeschlagen werden, die in Addition ihrer Zeiten minus 1,5 sec die in Tabelle 1) aufgeführten Zeiten erreicht oder unterboten haben. Über die Besetzung dieser Staffel entscheidet der Chefbundestrainer vor Ort.

 

Gestrichen:
Berücksichtigung finden ausschließlich Leistungen von international anerkannten Wettkämpfen, die dem Chefbundestrainer bis zum 31.12.2017 per Mail mitgeteilt wurden. Es sind maximal drei Wettkämpfe zu benennen, wobei die Wettkampfkombination Ende April aus den Wettkämpfen Eindhoven und Berlin als ein Wettkampf gilt. Über die Besetzung dieser Staffel entscheidet der Chefbundestrainer vor Ort.

Seite 4

(5) Zur Nominierung für Lagen-Staffelstrecken können die vier zeitschnellsten Athleten aus dem Nominierungszeitraum vorgeschlagen werden, die in Addition ihrer Zeiten minus 1,5 sec die in Tabelle 1) aufgeführten Zeiten erreicht oder unterboten haben. Berücksichtigung finden ausschließlich Leistungen von international anerkannten Wettkämpfen, die dem Chefbundestrainer bis zum 31.12.2017 per Mail mitgeteilt wurden. Es sind maximal drei Wettkämpfe zu benennen, wobei die Wettkampfkombination Ende April aus den Wettkämpfen Eindhoven und Berlin als ein Wettkampf gilt. Über die Besetzung dieser Staffel entscheidet der Chefbundestrainer vor Ort.

 

Seite 4

(5) Zur Nominierung für Lagen-Staffelstrecken können die vier zeitschnellsten Athleten aus dem Nominierungszeitraum vorgeschlagen werden, die in Addition ihrer Zeiten minus 1,5 sec die in Tabelle 1) aufgeführten Zeiten erreicht oder unterboten haben. Über die Besetzung dieser Staffel entscheidet der Chefbundestrainer vor Ort.

 

Gestrichen:
Berücksichtigung finden ausschließlich Leistungen von international anerkannten Wettkämpfen, die dem Chefbundestrainer bis zum 31.12.2017 per Mail mitgeteilt wurden. Es sind maximal drei Wettkämpfe zu benennen, wobei die Wettkampfkombination Ende April aus den Wettkämpfen Eindhoven und Berlin als ein Wettkampf gilt. Über die Besetzung dieser Staffel entscheidet der Chefbundestrainer vor Ort.

Seite 5

Qualifikationszeiten der offenen Klasse zur EM 2018

 

* Einmaliger Zeitennachweis in entsprechendem Zeitlauf der Qualifikationswettkämpfe 2018

** Einmaliger Zeitnachweis in entsprechendem Vorlauf der Qualifikationswettkämpfe 2018

 

 

Seite 5

Qualifikationszeiten der offenen Klasse zur EM 2018

 

* Einmaliger Zeitennachweis in entsprechendem Zeitlauf der Qualifikationswettkämpfe 2018

 

Gestrichen:

** Einmaliger Zeitnachweis in entsprechendem Vorlauf der Qualifikationswettkämpfe 2018

 

Seite 5

Qualizeiten Staffeln

4×100 F: Frauen: 3:36,85; Männer: 3:14,17

4×200 F: Frauen 7:53,43; Männer: 7:09,16

4×100 L: Frauen: 3:59,34; Männer: 3:33,67

4×100 L mixed: 3:47,66

 

Seite 5

Qualizeiten Staffeln

4×100 F: Frauen 3:42,25; Männer: 3:17,46

4×200 F: Frauen 8:06,50; Männer: 7:15,25

4×100 L: Frauen 4:03,54; Männer 3;37,41

4×100 L mixed: wird aus dem Team besetzt

Seite 6

* Einmaliger Zeitennachweis in entsprechendem Zeitlauf der Qualifikationswettkämpfe 2018

** Einmaliger Zeitnachweis in entsprechendem Vorlauf der Qualifikationswettkämpfe 2018

*** Zeitanpassung gemäß Tabelle 1)

 

Seite 6

* Einmaliger Zeitennachweis in entsprechendem Zeitlauf der Qualifikationswettkämpfe 2018

 

Gestrichen:

** Einmaliger Zeitnachweis in entsprechendem Vorlauf der Qualifikationswettkämpfe 2018

*** Zeitanpassung gemäß Tabelle 1)

 

Seite 8

(2) Die Nominierung erfolgt auf der Grundlage der Ergebnisse des Nominierungszeitraumes vom 22.01.-29.04.2018.

Seite 8

(2)   Die Nominierung erfolgt auf der Grundlage der Ergebnisse des Nominierungszeitraumes vom 22.01.-29.04.2018.

 

Neu:

Es werden alle Wettkämpfe berücksichtigt, die im genannten Zeitraum auf einer 50m Bahn mit elektronischer Zeiterfassung geschwommen wurden und deren Aufnahme in die DSV-Bestenliste erfolgt ist.

 

Seite 8

(4)   Zur Nominierung für Einzelstrecken können alle Athleten vorgeschlagen werden, die im unter Punkt 4.2.3.(2) terminierten Nominierungszeitraum die Qualifikationszeiten der unten dargestellten Tabellen 4) erreicht bzw. unterboten haben. Es können pro Einzelstrecke maximal die vier zeitschnellsten Athleten vorgeschlagen werden. Berücksichtigung finden ausschließlich Leistungen von international anerkannten Wettkämpfen, die dem Bundestrainer Junioren bis zum 31.12.2017 per Mail mitgeteilt wurden. Es sind maximal drei Wettkämpfe zu benennen, wobei die Wettkampfkombination Ende April aus den Wettkämpfen Eindhoven und Berlin als ein Wettkampf gilt.

 

Seite 8

(4)   Zur Nominierung für Einzelstrecken können alle Athleten vorgeschlagen werden, die im unter Punkt 4.2.3.(2) terminierten Nominierungszeitraum die Qualifikationszeiten der unten dargestellten Tabellen 4) erreicht bzw. unterboten haben. Es können pro Einzelstrecke maximal die vier zeitschnellsten Athleten vorgeschlagen werden.

 

Gestrichen:
Berücksichtigung finden ausschließlich Leistungen von international anerkannten Wettkämpfen, die dem Bundestrainer Junioren bis zum 31.12.2017 per Mail mitgeteilt wurden. Es sind maximal drei Wettkämpfe zu benennen, wobei die Wettkampfkombination Ende April aus den Wettkämpfen Eindhoven und Berlin als ein Wettkampf gilt.

Seite 8

Punkt (5)

Seite 8

Punkt (5) gibt es nicht, dafür zweimal (4)

Seite 8

(5)   Zur Nominierung für Freistil-Staffelstrecken können die vier zeitschnellsten Athleten aus dem Nominierungszeitraum vorgeschlagen werden. Berücksichtigung finden ausschließlich Leistungen von international anerkannten Wettkämpfen, die dem Bundestrainer Junioren bis zum 31.12.2017 per Mail mitgeteilt wurden. Es sind maximal drei Wettkämpfe zu benennen, wobei die Wettkampfkombination Ende April aus den Wettkämpfen Eindhoven und Berlin als ein Wettkampf gilt. Über die Besetzung dieser Staffel entscheidet der Bundestrainer Junioren vor Ort.

 

(4)   Zur Nominierung für Freistil-Staffelstrecken können die vier zeitschnellsten Athleten aus dem Nominierungszeitraum vorgeschlagen werden. Über die Besetzung dieser Staffel entscheidet der Bundestrainer Junioren vor Ort.

 

Gestrichen:
Berücksichtigung finden ausschließlich Leistungen von international anerkannten Wettkämpfen, die dem Bundestrainer Junioren bis zum 31.12.2017 per Mail mitgeteilt wurden. Es sind maximal drei Wettkämpfe zu benennen, wobei die Wettkampfkombination Ende April aus den Wettkämpfen Eindhoven und Berlin als ein Wettkampf gilt.

Seite 8

(6)   Zur Nominierung für Lagen-Staffelstrecken können die vier zeitschnellsten Athleten aus dem Nominierungszeitraum vorgeschlagen werden. Berücksichtigung finden ausschließlich Leistungen von international anerkannten Wettkämpfen, die dem Bundestrainer Junioren bis zum 31.12.2017 per Mail mitgeteilt wurden. Es sind maximal drei Wettkämpfe zu benennen, wobei die Wettkampfkombination Ende April aus den Wettkämpfen Eindhoven und Berlin als ein Wettkampf gilt. Über die Besetzung dieser Staffel entscheidet der Bundestrainer Junioren vor Ort.

 

Seite 8

(6)   Zur Nominierung für Lagen-Staffelstrecken können die vier zeitschnellsten Athleten aus dem Nominierungszeitraum vorgeschlagen werden. Über die Besetzung dieser Staffel entscheidet der Bundestrainer Junioren vor Ort.

 

Gestrichen:
Berücksichtigung finden ausschließlich Leistungen von international anerkannten Wettkämpfen, die dem Bundestrainer Junioren bis zum 31.12.2017 per Mail mitgeteilt wurden. Es sind maximal drei Wettkämpfe zu benennen, wobei die Wettkampfkombination Ende April aus den Wettkämpfen Eindhoven und Berlin als ein Wettkampf gilt.

Seite 9

* Einmaliger Zeitennachweis in entsprechendem Zeitlauf der Qualifikationswettkämpfe 2018

** Einmaliger Zeitnachweis in entsprechendem Vorlauf der Qualifikationswettkämpfe 2018

 

Seite 9

* Einmaliger Zeitennachweis in entsprechendem Zeitlauf der Qualifikationswettkämpfe 2018

 

Gestrichen:
** Einmaliger Zeitnachweis in entsprechendem Vorlauf der Qualifikationswettkämpfe 2018

 

Seite 10

(4)   Zur Nominierung für Einzelstrecken können alle Athleten vorgeschlagen werden, die im unter Punkt 4.2.4.(2) terminierten Nominierungszeitraum, den DJM und/oder DM die Qualifikationszeiten der oben dargestellten Tabellen 3) erreicht bzw. unterboten haben. Es können pro Einzelstrecke maximal die zwei zeitschnellsten Athleten vorgeschlagen werden. Berücksichtigung finden ausschließlich Leistungen von internationalen FINA Wettkämpfen („FINA approved“), die dem Bundestrainer Junioren bis zum 31.12.2017 per Mail mitgeteilt wurden. Es sind maximal drei Wettkämpfe zu benennen.

 

Seite 10

(4)   Zur Nominierung für Einzelstrecken können alle Athleten vorgeschlagen werden, die im unter Punkt 4.2.5.(2) terminierten Nominierungszeitraum, den DJM und/oder DM die Qualifikationszeiten der oben dargestellten Tabellen 3) erreicht bzw. unterboten haben. Es können pro Einzelstrecke maximal die zwei zeitschnellsten Athleten vorgeschlagen werden.

 

Gestrichen:
Berücksichtigung finden ausschließlich Leistungen von internationalen FINA Wettkämpfen („FINA approved“), die dem Bundestrainer Junioren bis zum 31.12.2017 per Mail mitgeteilt wurden. Es sind maximal drei Wettkämpfe zu benennen.

Seite 10

(5)   Die Gesamtzahl des Team Deutschland bei der YOG 2018 ist auf maximal 8 Athleten (4

Damen, 4 Herren), abhängig von der erreichten Platzierung in der Nationenwertung der WM 2017 aus Budapest, begrenzt. Wenn mehr als 8 Athleten die Norm erfüllen sollten, gibt die Höhe der FINA-Punkte den Ausschlag.

 

Seite 10

(5)   Die Gesamtzahl des Team Deutschland bei der YOG 2018 ist auf maximal 8 Athleten (4

Damen, 4 Herren), abhängig von der erreichten Platzierung in der Nationenwertung der WM 2017 aus Budapest, begrenzt. Wenn mehr als 8 Athleten die Norm erfüllen sollten, gibt die Höhe der FINA-Punkte der besten Einzelleistung den Ausschlag.

 

Geändert:
gibt die Höhe der FINA-Punkte der besten Einzelleistung den Ausschlag